Landesverband Bayern

September 2016

Altstadtfest in Nürnberg

Samstag, 27.09.2016: Es regnete schon den ganzen Vormittag. Der Deutsche Wetterdienst gab sogar eine vorsichtige Unwetterwarnung für Mittelfranken raus…

Bäcker-Treffpunkt am Jakobsplatz: Ab 11:30 Uhr versammelten sich dort trotz der grauen Wetteraussichten immer mehr Bäckerinnen und Bäcker, um sich mit Schießern, Brezeln, T-Shirts und Mützen auf den Start des Altstadt-Festumzuges vorzubereiten. Und siehe da: Fünf vor 12 Uhr stellte der Wettergott den Regen ab und 21 Bäckerinnen und Bäcker des Fachvereins und der Berufsschule reihten sich trockenen Fußes in den Festumzug ein. Die vom Vereinsvorsitzenden Martin Scholz organisierten Teilnehmer nahmen als Gruppe 13 in dem Tross aus Musik- und Tanzgruppen, Handwerkern und aufgeputzten Brauereiwagen teil.

„Hallo, die Bäcker kommen!“ So riefen ein ums andere Mal die trotz des feuchten Wetters zahlreich am Zugweg wartenden Zuschauer. An ihrer Kleidung, ausgestattet mit Schießern und großen Brezeln waren die Bäcker auch schon von weitem zu erkennen. Immer wieder wurde die mit sichtbarer Freude marschierende Gruppe von den in- und ausländischen Touristen fotografiert.

Einige Kinderaugen strahlten noch heller, als sie von den Zugteilnehmern eine Brezel überreicht bekamen. Martin Scholz hängte dem Bürgermeister, der am Wegesrand jede Gruppe begrüßte, eine Erinnerungsbrezel um. Am Ende des Zugweges ging es dann ab zur obligatorischen Brotzeit ins Spalter-Zelt.

Die dort reservierten Plätze waren bald restlos belegt. Familienangehörige und Freunde, die den Zug begleitet hatten, reihten sich noch zwanglos mit ein. Am Ende bedankte sich Martin Scholz bei den Zug-Teilnehmern für ihr zahlreiches Erscheinen und freute sich schon darauf alle Beteiligten beim Umzug im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.

Foto-Impressionen zum Altstadtfest finden Sie auch in unserer Galerie.